Unterstützen Sie die Übersetzung der Bibel in die Darginische Sprache

Bereits publizierte Texte: Markus (2002, Reprint, 2007), Lukas (2010), Matthäus mit CD (2013), 4 Gleichnisse aus dem Lukasevangelium (2016)

Bibeltexte auf der IBT Website: Lukas, Matthäus, Gleichnisse

Audio Aufnahmen: Matthäus

Zusammensetzung des Teams: Drei Übersetzer, ein exegetischer Berater, ein Konsultant

Zur Zeit in Arbeit: Johannes, Apostelgeschichte, Genesis, Sprüche

Längerfristig: NT; AT in Ausschnitten

Die Darginen (oder Dargwa) sind nach den Awaren die zweitgrößte ethnische Gruppe in Dagestan und bilden 16.5 % der Gesamtbevölkerung. Der Ursprung des Ethnonyms "Dargi" ist nicht ganz geklärt, aber eine Volksetymologie besagt, dass es mit dem Wort für "Mitte" zusammenhängt, da die Darginen im Herz von Dagestan leben. Das Darginische ist eine der am meisten dialektal zerteilten Sprachen im ohnehin sprachenreichen Dagestan. Das Schriftsystem hat im 20. Jh. gleich zweimal gewechselt, 1928 vom arabischen zum lateinischen und 1938 zum kyrillischen. Man schätzt dass es ca. 70 Dialekte und Subdialekte gibt im Darginischen, etwa 20 davon sind für Sprecher anderer Dialekte unverständlich. Viel Forschung ist noch nötig auf dem Gebiet der soziolinguistischen Situation des Volkes der Darginen.

Geschichte und Religion. Die Vorfahren der Darginen wurden erstmals in arabischen Chroniken des 9. Jahrhunderts erwähnt. Sie bildeten eher Handwerker- und Händler-Vereinigungen als militärische Einheiten. Ihre soziale Organisation ähnelte einer Konföderation. Die russisch-darginischen Beziehungen begannen im 16. Jahrhundert, 1813 wurden die Darginen dem russischen Reich angegliedert. In der Sowjetzeit wanderte ein Teil der Darginen von den Bergen in die Ebene. Der Islam war vom 14. Jahrhundert die vorherrschende Religon der Darginen, obwohl sich auch verschiedene heidnische Kulte noch erhalten haben im Alltagsleben. Selbst die Götter des früheren heidnischen Pantheons nehmen immer noch einen wichtigen Platz ein in der allgemeinen religiösen Praxis.

Das Bibelübersetzungs-Team. Ein erfahrener Exeget, der zuvor für das IBT viele Jahre in anderen Übersetzungsprojekten arbeitete, gehört nun zum Darginisch-Team. 2016 haben der Übersetzer und der neue Exeget in Israel an Studienprogrammen in Israel teilgenommen. Ebenfalls 2016 stieß ein zweiter Übersetzer zum Team und übersetzte die Bücher Jona, Rut und Ester. 2018 schloss sich noch ein dritter Übersetzer dem Team an. Die drei Übersetzer werden über die multimediale Fernbildungsplattform des IBT weiter geschult. Wir suchen dringend noch einen Verständlichkeitstester, der die sprachliche Akzeptanz bei potentiellen Lesern vor Ort überprüft.

Bibel-Übersetzungsarbeit.

Das Neue Testament - Nach der Publikation der "Vier Gleichnisse aus dem Lukasevangelium" im 2016, begann das Team mit der Arbeit am Markusevangelium und setzte die Revision des Lukasevangeliums fort. Die Übersetzungen der synoptischen Evangelien wurden auf ihre Konsistenz überprüft, 2019 soll auch noch das Johannesevangelium an die Reihe kommen, damit dann bald die ganzen vier Evangelien ediert werden können. Auch die Arbeit an der Apostelgeschichte schreitet voran.

Das Alte Testament - Probe-Übersetzungen der Kapitel 1-11 der Genesis und Kapitel 1-9 der Sprüche wurden vom Konsultanten überprüft.

Audio-Aufnahme/Hörbuch. Die Übersetzungsarbeit an Jona, Rut und Ester wurden abgeschlossen und überprüft durch den Übersetzungskonsultanten. Die drei Bücher sollen noch 2019 oder im frühen 2020 gemeinsam mit einer Audio-CD herausgegeben werden. Eine der Hauptaufgaben des Engagements für die Bibel ist es, unser potentielles Publikum mit allen möglichen Arten von Bibelpublikationen zu erreichen, inbegriffen Audio-Aufzeichnungen. Wir wissen aus unserer Erfahrung in anderen Projekten, dass gerade junge Leute Hörbücher den gedruckten Büchern vorziehen.

Was das Darginisch-Projekt anbelangt haben wir bereits eine Audioaufzeichnung des Matthäusevangeliums produziert, und nun wollen wir fortfahren mit Rut-Ester-Jona. Unser Fernziel ist es, alle unsere Bibelübersetzungen mit  Audioaufzeichnungen bzw. Hörbüchern zu versehen. Die Texte werden voraussichtlich in Makhachkala, der Hauptstadt von Dagestan, aufgezeichnet.

Bankverbindungen für Spenden


Via: UNICREDIT Bank ZAO, Moscow
SWIFT: IMBKRUMM
Zu Gunsten des Instituts für Bibelübersetzung
Address: 119334, Russia, Moscow, Andreevskaya nab. 2

TIN (INN) 7736231521
Neunstelliger Bankidetificationskod im russischen Banksystem: 044525545

Konto Nr. (IBAN):
634261 USD 4020 02 001 oder 40703840700010142881
634261 EUR 4020 02 001 oder 40703978700010366720
634261 GBP 4020 02 001 oder 40703826600010366723

Via: NOSTRO ACCOUNTS OF AO UNICREDIT BANK, MOSCOW:

Through: NOSTRO ACCOUNTS OF AO UNICREDIT BANK, MOSCOW:
USD JPMORGAN CHASE BANK N.A., NEW YORK SWIFT CODE: CHASUS33
EUR UNICREDIT BANK AG (HYPOVEREINSBANK) ,  MUNICH SWIFT CODE: HYVEDEMM
EUR UNICREDIT BANK AUSTRIA AG, VIENNA SWIFT CODE: BKAUATWW
EUR UNICREDIT S.P.A., MILANO SWIFT CODE: UNCRITMM
GBP THE ROYAL BANK OF SCOTLAND PLC, LONDON SWIFT CODE: RBOSGB2L
CHF UBS AG, ZURICH, SWIFT CODE: UBSWCHZH80A, Nr.: 02300000069008020000U

Wichtig! Im Feld "Zweck" muss die Bemerkung  "Charity donation" stehen.


Für weitere Informationen wenden Sie sich direkt an IBUe