18. Oktober 2019

Vom 9. bis 17. Oktober 2019 hat das Institut für Bibelübersetzung IBT ein Seminar durchgeführt zu Fragen der Übersetzung des Zwölfpropheten-Buchs. Es wurde von Übersetzungsteams aus elf Sprachen besucht (Adygeisch, Awarisch, Balkarisch, Kabardinisch, Kumykisch, Jakutisch, Mari, Erzya-Mordwinisch, Tadschikisch, Kirgisisch und Tabasaranisch). Die Diskussionen wurden geleitet durch den IBT-Konsultanten Dr. habil. Andrej Desnitsky und durch Jewgeni Shved, theologischer Redakteur in verschiedenen Projekten des Instituts. Das Seminar konzentrierte sich auf den Text und die Übersetzung der drei "Kleinen Propheten": Zefania, Joel, Haggai.

18. Oktober 2018

Wie sollte eine Übersetzerin/ein Übersetzer sich dem Pentateuch, den fünf  Büchern Mose, im Hebräischen Torah genannt, annähern. Wie macht man sich an die Übertragung eines so grundlegenden Teils des Alten Testaments? Wie können es Übersetzer vermeiden, von der schieren Masse von Details in diesem antiken Text erdrückt zu werden, deren sich der moderne Leser in der Regel nicht bewusst ist. Wie kann man den spirituellen Kern und die zentralen Bedeutungen dieser Texte auffinden.