7. November 2016

Jakutien ist die flächenmässig weitaus grösste Teilrepublik innerhalb Russlands: 3,1 Mio km2! Fast das ganze europäische Russland könnte man darin unterbringen. Dazu kommt, dass sich 40% des Territoriums Jakutiens jenseits des Polarkreises bzw. in der Permafrost-Zone befindet.

15. September 2016

Auf Anregung der Kirche der sibirischen Republik Sakha (Jakutien) hat das Institut für Bibelübersetzung (IBÜ) eine zweite, überarbeitete und ergänzte Auflage von «Die Bibel für Kinder» in jakutischer Sprache herausgegeben. In seinem Vorwort zur Neuauflage sagt Bischof  Roman, Vorsteher der Eparchie Jakutien: «Dieses Buch erzählt  den  jungen Lesern nicht nur von den berühmten Taten Gottes, sondern hilft ihnen auch, ihre Muttersprache vertieft zu erlernen.

29. Oktober 2015

Am 28. Oktober 2015 hat sich  Bischof  Roman, Vorsteher der Diözese Jakutsk und Lensk  («Bistum Jakutien») in Moskau mit dem Vorsitzenden des IBÜ-Leitungsausschusses Erzpriester Alexander Troizki und der stellvertretenden Direktorin Natalja Gorbunova getroffen. Die Teilnehmenden des Treffens berieten über Pläne für eine weitere Zusammenarbeit. Zum Abschluss des Treffens überreichte der Bischof dem Institut für Bibelübersetzung die Medaille des Priestermärtyrers Ewgeni (Sernow) als Dank für die langjährige fruchtbare Zusammenarbeit bei der Verbreitung des Wortes Gottes und der christlichen Bildung der Völker Jakutiens.

Rundbrief Winter 2014–2015

Als die Mitglieder des jakutischen Teams für die Tonaufnahme der Psalmen im Moskauer IBÜ-Büro waren, durchlebten sie eine schwierige Zeit. Unsere Übersetzerin Sargylana litt unter Stimmproblemen, und der in Moskau lebende bekannte jakutische Dichter Michail Dyachkowski kam für die Aufnahme mit einem gebrochenen Arm ins Büro. Trotzdem gelang ihnen eine vorzügliche Arbeit. Die Psalmen wurden in zwei Versionen aufgenommen, auf der einen wurde nur gesprochen, auf der anderen gab es eine musikalische Begleitung mit dem jakutischen Volksinstrument, der Chomus (einer Maultrommel), gespielt von einer Jakutin namens Irina. Zusätzlich zu dieser Hauptaufgabe bereitete das jakutische Team eine Tonaufnahme des Hexapsalmos vor. Diese sechs liturgischen Psalmen werden in orthodoxer Manier psalmodiert. So wird diese Aufnahme in Gottesdiensten Verwendung finden können.

16. Oktober 2014

Das IBÜ hat die Psalmen auf Jakutisch (Sacha) auf CD aufgenommen und bereitet diese Aufnahme nun zur Veröffentlichung vor. Es ist dies das zweite biblische Buch auf Jakutisch, das sowohl gelesen als auch gehört werden kann – 2007 ist das jakutische Neue Testament durch die Blindenbibliothek der jakutischen Republik aufgenommen worden.