24. Oktober 2014

Am 21. Oktober wurde das vom Institut für Bibelübersetzung in Helsinki veröffentlichte Neue Testament in der Sprache der Berg-Mari in der Nationalbibliothek der Republik Mari El in Joschkar-Ola (Russische Föderation) dem Volk der Mari vorgestellt.

22. Oktober 2014

Das Hauptziel der „Lausanne-Orthodox Initiative“ besteht darin, „die Geschichte der Beziehungen zwischen den Orthodoxen und den Evangelikalen auf konstruktive Weise zu reflektieren, um auf besseres gegenseitiges Verständnis hinzuwirken und die Versöhnung sowie die Heilung bestehender Wunden zu fördern“. Vom 15.-19. September 2014 fand im Kloster St. Vlash ausserhalb von Durres (Albanien) ein Treffen statt.

16. Oktober 2014

Das IBÜ hat die Psalmen auf Jakutisch (Sacha) auf CD aufgenommen und bereitet diese Aufnahme nun zur Veröffentlichung vor. Es ist dies das zweite biblische Buch auf Jakutisch, das sowohl gelesen als auch gehört werden kann – 2007 ist das jakutische Neue Testament durch die Blindenbibliothek der jakutischen Republik aufgenommen worden.

13. Oktober 2014

Vom 8.-10. Oktober 2014 beherbergte Bangkok (Thailand) eine vom SIL, einer Partnerorganisation des IBÜ auf dem Gebiet der Bibelübersetzung, organisierte „InterMission Global“-Konferenz. An diesem Anlass kamen beinahe 240 Teilnehmer von allen Kontinenten zusammen. Alle engagieren sie sich für die Bibelübersetzung. Das Institut für Bibelübersetzung Russland/GUS war durch Ketewan Gadilia vertreten. Sie ist Forscherin und administrative Koordinatorin von Übersetzungsprojekten.

3. Oktober 2014

Das IBÜ hat zahlreichen Anfragen der tuwinischen Kirchen entsprochen und eine 2. Auflage der beliebten Kinderbibel „Illustrierte Geschichten aus der Bibel“ auf Tuwinisch herausgegeben. Die erste Auflage war so beliebt, dass 2002 alle Exemplare innerhalb von wenigen Wochen zusammen mit dem Neuen Testament in Tuwa verteilt worden sind. Inzwischen hat das IBÜ die Arbeit am Alten Testament abgeschlossen und 2011 die vollständige Bibel auf Tuwinisch herausgegeben.