18. Februar 2016

Das Institut für Bibelübersetzung  IBÜ hat eine neue Publikation veröffentlicht: «Biblische Geschichten» in kalmückischer Sprache. Zuvor hat das Institut in dieser Sprache schon folgende Werke herausgegeben: das Lukasevangelium (1996), «Die Bibel für Kinder» (1998); das Neue Testament (2002); das Erste Buch Mose (Genesis), das Buch Ruth (beide 2005), die Psalmen (2006) und das Buch der Sprüche (2013).

16. Februar 2016

Das IBÜ hat soeben die zweite Auflage des Buches der Sprüche (Sprichwörter) in der Sprache der Adygejer (früher Tscherkessen genannt), der Kernbevölkerung der Republik Adygeja und der Region Krasnodar (Sprecherzahl mindestens 117'000) herausgebracht. Die erste Auflage dieses Weisheits-Buches des Alten Testaments erschien vor zwei Jahren und erreichte grosse Beliebtheit bei den Lesern. Die Ausgabe, die nur in einer kleinen Auflage gedruckt wurde, war schnell vergriffen, die Nachfrage stieg jedoch dauern an.

27. Januar 2016

Das Institut für Bibelübersetzung setzt seine Publikationsreihe mit ausgewählten Gleichnissen aus dem Lukas-Evangelium in verschiedenen Sprachen fort: Diesmal werden in einem Band das Gleichnis vom barmherzigen Samariter (Lk 10:25-37), das Gleichnis vom grossen Festmahl (Lk 14:15-24), das Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lk 15:11-32) und das Gleichnis vom  Pharisäer und vom Zöllner (Lk 18:9-14) versammelt.

18. Dezember 2015

Das Institut für Bibelübersetzung (IBÜ) hat die Übersetzung des Hexapsalms ins Kirgisische mit dem Segen von Bischof  Daniil von Bischkek und Kyrgyzstan veröffentlicht. Am 17. Dezember 2015 kam es zu einem  Treffen zwischen der stellvertretenden Direktorin des IBÜ M.

6. November 2015

Wie übersetzt man Ausdrücke für Realien, die charakteristisch sind für die Kultur des alten Israel, in eine Sprache, in der diese Realien eigentlich gar nicht existieren? Inwiefern ist es zulässig, diese Realien in einen neuen kulturellen Kontext zu übertragen und und in welchem Masse kann sich eine Übersetzung an den kulturellen Kontext des Volkes, in dessen Sprache übersetzt wird, anpassen? Diesen Fragen, die bis zum heutigen Tag unter Bibel-Wissenschaftlern für heisse Köpfe sorgen, widmet sich die IBÜ-Tagung  «Kulturelle Unterschiede – Lösungswege für die Bibelübersetzung in die Sprachen Russlands und der GUS».