15. Januar 2015

Ende 2014 veröffentlichte das IBÜ die nenzische Übersetzung des Johannesevangeliums. Die ca. 45’000 Nenzen leben im hohen Norden Russlands am Nördlichen Eismeer. Nenzisch ist eine samojedische Sprache.

1. Dezember 2014

Ende November 2014 reiste Rodion Popow, der Verantwortliche für Audioaufnahmen des IBÜ, nach Maikop, der Hauptstadt von Adygeja in Südrussland, um dort vom kürzlich veröffentlichten Buch der Sprüche auf Adygeisch Audioaufnahmen zu machen. Drei professionelle Schauspieler des Adygeischen Nationaltheaters lasen für die Aufnahme.

7. November 2014

Vom 30. Oktober bis 6. November führten das IBÜ und seine Partnerorganisationen in der Bibelübersetzung ein Seminar für Übersetzerteams zum Thema „Das Alte Testament im Neuen Testament: Intertextualität in der Übersetzung“ durch. 47 Teilnehmende aus 18 verschiedenen Übersetzungsprojekten in Russland und der GUS besuchten diesen Anlass.

24. Oktober 2014

Am 21. Oktober wurde das vom Institut für Bibelübersetzung in Helsinki veröffentlichte Neue Testament in der Sprache der Berg-Mari in der Nationalbibliothek der Republik Mari El in Joschkar-Ola (Russische Föderation) dem Volk der Mari vorgestellt.

22. Oktober 2014

Das Hauptziel der „Lausanne-Orthodox Initiative“ besteht darin, „die Geschichte der Beziehungen zwischen den Orthodoxen und den Evangelikalen auf konstruktive Weise zu reflektieren, um auf besseres gegenseitiges Verständnis hinzuwirken und die Versöhnung sowie die Heilung bestehender Wunden zu fördern“. Vom 15.-19. September 2014 fand im Kloster St. Vlash ausserhalb von Durres (Albanien) ein Treffen statt.